Pflege

Merinowolldecken Waschen & Pflegen

Merinowolldecken Waschen & Pflegen

Du bist großer Fan von Merinowolldecken, hast aber Angst, dass ihre Pflege zu kompliziert ist? Da können wir dich beruhigen. Decken aus Merinowolle sind nämlich nicht nur super weich und warm, sondern auch sehr pflegeleicht. Aber, wie die meisten guten Dinge im Leben, erfordern sie hier und da ein bisschen Liebe, um lange in Topform zu bleiben. Wir haben die wichtigsten Infos zur Pflege deiner Merinowolldecke.

1. Selbstreinigungseffekt
Merinowolle ist bekannt für ihre feinen, weichen Fasern. Die Oberfläche der Fasern ist von winzigen Schuppen bedeckt. Durch den ständigen Reibungsprozess, reinigen sich die Fasern immer wieder von selbst.

2. Fleckenentfernung
Passiert uns allen mal: Schwupps ist ein Fleck auf der Decke. Wichtig ist, ihn rasch zu behandeln – zum Beispiel mit Wollwaschmittel oder flüssiger Gallseife und einem weichen Tuch. Wichtig: Verwende dabei bitte nie heißes Wasser.

3. Nicht waschen
Damit du deine Wolldecke aus Merinowolle lange nutzen kannst, empfehlen wir dir deine Wolldecken nicht zu waschen. Wenn eine Wäsche unbedingt notwendig ist, dann solltest du auf einen Schon- oder Wollwaschgang bei max. 30 Grad und mildes Waschmittel ohne Enzyme achten. Der Schleudergang sollte kurz sein. Aber Vorsicht, es kann leicht zu Veränderung der Struktur kommen, wenn das Waschen nicht sachgemäß durchgeführt wird. Du solltest deine Decke also nur in Ausnahmefällen waschen oder eine professionelle Textilreinigung aufsuchen.

4. Regelmäßiges Auslüften
Eine der einfachsten Möglichkeiten, deine Wolldecke frisch und sauber zu halten, ist, sie regelmäßig auszulüften. Lege sie am besten an einem feuchten Tag für ein paar Stunden nach draußen. Das hilft, unangenehme Gerüche zu vertreiben und die feinen Fasern aufzufrischen.

5. Trocknen im Liegen
Hänge deine Merinowolldecke niemals auf einen Bügel, da sie ihre Form verlieren könnte. Lege sie stattdessen flach auf Handtücher und lass sie an der Luft trocknen. Das dauert vielleicht etwas länger, schont aber auf Dauer deine Decke.

6. Aufbewahrung
Wenn du deine Decke nicht benutzt, bewahre sie an einem kühlen, trockenen Ort auf - vorzugsweise in einer atmungsaktiven Tasche oder einem Beutel, um sie vor Staub und Motten zu schützen.

Decken aus Merinowolle sind nicht nur gemütliche Allrounder, sondern auch super langlebige Begleiter über viele kuschelige Stunden hinweg.


In unserem Shop findest du eine tolle Auswahl an Merinowolldecken in verschiedenen Farben und Designs. Schau gerne mal vorbei und hol dir deine neue Lieblingsdecke!

Unser Sortiment

Entdecke unsere Auswahl an nachhaltigen Wolldecken.